Geo-Baubiologie

Um die Wirkung und den Nutzen der Geo-Baubiologie zu verstehen, braucht es minimale Kenntnisse unseres vegetativen Nervensystems. Das vegetative Nervensystem ist ein autonomes Nervensystem und somit in der Lage, unseren Körper ohne bewusste Steuerung vom Gehirn unterschiedlichen Lebenslagen anzupassen. Man unterscheidet zwischen dem Sympathikus und dem Parasympathikus. Der Sympathikus übernimmt den aktivierungs-fördernden Teil, während dem der Parasympathikus die aktivierungshemmende Rolle übernimmt. Zusätzlich zum Sympathikus und Parasympathikus gibt es das enterische Nervensystem, das eigens für den Verdauungsapparat zuständig ist und als ein eigenes Nervensystem angesehen werden kann, jedoch vom zentralen Nervensystem beeinflusst wird.
 
Für uns ist hauptsächlich das vegetative Nervensystem interessant, welches für die Reiz- und Stressverarbeitung und die fragile Balance von Gesundheit und Krankheit von grosser Bedeutung ist.
 
Sobald es dunkel wird, signalisieren Moleküle im Auge dem Zwischenhirn, das Schlafhormon Melatonin aus dem Glückshormon Serotonin zu bilden. In der Folge kommt der Körper zur Ruhe und bereitet sich auf den Schlaf vor. Der Körper schüttet grosse Mengen von Wachstumshormonen aus, die er für seine Regeneration braucht. Das Immunsystem wird aktiviert, Abwehrzellen fahnden nach unerwünschten Eindringlingen wie Viren und Bakterien und machen sie unschädlich. Kurz: der Körper heilt sich. Deshalb ist Schlaf / Erholung so wichtig für die Gesundheit.
 
Zum Einstieg in die Geo-Baubiologie ein Zitat von Albert Einstein:
 
"Was sich unseren Sinnen als Materie darstellt, ist in Wirklichkeit eine hohe Konzentration an Energie auf kleinstem Raum."
 
Damit im Schlaf auch wirklich der parasympathische Teil des Nervensystems übernehmen kann, ist es wichtig, dass wir äußere Einflüsse vermeiden, welche Stress verursachen und so die Selbstheilung blockieren.
 
Da unser Körper ein elektrisch funktionierendes Nervensystem und eine magnetische Bluteigenschaft besitzt, reagiert unser Körper sensitiv auf jegliche Art von Strahlung (terrestrisch, kosmisch, technisch). Ursachen von Strahlungen können sein:
 

  • Wasseradern
  • Geologischer Bruch
  • Radioaktivität
  • Verschiedene natürliche Gitter-/Netzlinien
  • Niederfrequenz (Hausstrom)      
  • Hochfrequenz (Mobilfunk)
  • Radar

 
In einem gesunden Körper kommunizieren alle Zellen mittels feinster elektrischer Impulse (50 mV=tausendstel Volt) in einer natürlichen Harmonie. Störschwingungen, wie oben erwähnt, haben weitreichende Folgen auf unseren Organismus. Zum Beispiel:

  • Die natürliche Zellkommunikation wird gestört,
  • das Immunsystem wird geschwächt,
  • Symptome und Krankheiten können die Folge sein.


Durch die steigenden hochfrequenten Strahlungsbelastungen unserer Zivilisation ist unser Körper heutzutage Tag und Nacht gestresst und hat keine Möglichkeit mehr, sich zu regenerieren. Dieser Dauerbeschuss unseres Systems ist mitursächlich für viele Zivilisationskrankheiten wie Krebs, Herzkreislauf-Störungen, Allergien, usw. Da wir überall mit Strahlungen konfrontiert sind, wird eine medizinisch nachweisbare Strahlungsneutralisation immer wichtiger. Geben wir dem Körper durch einen neutralisierten Schlafplatz wieder die Möglichkeit, sich zu erholen und zu regenerieren, können viele Krankheiten verhindert oder zum Teil rückgängig gemacht werden.Therapien jeglicher Art machen erst Sinn, wenn Störstrahlung erkannt und neutralisiert werden. Ansonsten werden bloss Symptome bekämpft, egal ob alternativ oder schulmedizinisch.
 
Strahlung ist natürlich nicht per se schädigend. Der Mensch muss zwischen der kosmischen und terrestrischen Strahlung verbunden sein, um gesund zu sein, bzw. in Harmonie zu bleiben. Der Mensch benötigt die gesunde, lebenserhaltende Erdstrahlung von 7.8 Hz (Schumannwelle) und viele weitere Wellenlängen sowie die natürliche kosmische Einstrahlung (z.B. Sonnenenergie). Haben wir jedoch unter unserem Bett eine geopathische Störstrahlung oder wird die natürliche Strahlung von einer Wasserader abgehalten, die wiederum ihre eigene Reizstrahlung hinzugibt, so ist dieser harmonische Zustand unterbrochen.
Aus diesem Grunde ist es nicht sinnvoll, jegliche Strahlung (z.B. mit Magnetmatten, Korkunterlagen o.ä.) zu blockieren, sondern diese zu neutralisieren.
 
Dementsprechend ist es für unsere Gesundheit enorm wichtig, dass unser Schlafplatz "störungsfrei" ist und genau das ist die Aufgabe von Philippe als Geo-Baubiologe. Empfehlenswert ist zudem, sämtliche Zimmer/Plätze zu neutralisieren, an welchen man sich täglich für mehrere Stunden aufhält.
 
Philippe arbeitet ausschließlich mit den Produkten von Dieter Schäfer, welcher seit 1978 im Bereich der Bio-Energetik arbeitet und die Geo-Safe-E® entwickelt hat. Diese bestehen aus vielen verschiedenen, speziell zusammengesetzten Mineralien, Erzen, Edelsteinen, usw., welche aufgrund ihrer natürlichen physikalischen Brechungswinkel den verschiedenen Frequenzbereichen angepasst werden und diese messbar im Körper die negativen Auswirkungen neutralisieren. Bei der Begehung des Schlafplatzes werden zuerst Störfelder mittels verschiedener Techniken lokalisiert und anschliessend mittels dem kinesiologischen Muskeltest die individuell an den Raum angepasste Mischung ausgesucht. Nachdem dies geschehen ist, wird der ideale Platz zur Positionierung des Geo-Safe-E® ertestet.
 
Weitere Infos findet ihr auf https://www.geobaubiologie.de/.